Es hat sich hier lange nichts getan...

Seit meinem letzten Eintrag sind schon wieder ein paar Monate vergangen. Weihnachten haben wir gut überstanden, Ostern auch und alles andere was in diese Zeit gefallen ist ebenfalls.

Töchterchen hat noch immer nur zwei Zähnchen, wie es schon im Dezember im letzten Eintrag der Fall war, dafür hat sie mit neun Monaten begonnen zu krabbeln und seit rund einer Woche ist sie am Laufen.

Am 22. April haben wir gebührend ihren ersten Geburtstag gefeiert.

Strahlemann und Töchterchen haben sich super aneinander gewöhnt und verstehen sich super, allerding nicht ohne den üblichen Geschwisterzwist zu haben. Töchterchen dringt nun halt in Strahlemanns "Revier" ein und das birgt mitunter Konflikte.

Da sich unser Leben ja nun nicht mehr um die Frage: "Wie lange dauert es, bis wir unser zweites Kind bekommen" dreht und das posten via Handy auf diesem Blog etwas schwierig ist (sonst hätte sich hier in den letzten Monaten bestimmt mehr getan, aber ich bin einfach so selten am PC), habe ich beschlossen diesen Blog zu beenden.

Ich werde allerdings nicht aufhören zu schreiben, ich ziehe einfach nur um und schreibe weiter. Ich würde mich freuen, wenn ihr unter http://teilzeitmama.blogspot.com/ weiterhin bei mir reinschaut. Ich verspreche euch, dass ich dort etwas aktueller sein und öfter posten werde. Des weiteren wird es mehr Fotos geben, weil ich diese auf dem neuen Blog direkt mit dem Handy machen und posten kann.

Seid lieb gegrüsst und hoffentlich bis bald!

25.5.12 23:53, kommentieren

Es weihnachtet sehr...

Unser Töchterchen wird in zwei Tagen bereits acht Monate alt, Strahlemann wird in fünf Tagen bereits drei Jahre alt. Es ist als wäre es gestern gewesen, dass ich die beiden zur Welt gebracht habe... Die Zeit läuft.

Hier schneit es wie verrückt und es weihnachtet sehr. So langsam kommt nämlich auch bei mir Weihnachtsstimmung auf. Noch Anfang des Monats hatte ich kaum weihnachtliche Gefühle, obwohl ich einen Adventskranz gebastelt und das Haus ein wenig dekoriert habe. Unsere Familie hat abgemacht, dass wir uns nichts schenken. Nur die Kinder bekommen etwas und so musste ich auch nicht irgendwelche Weihnachtseinkäufe machen.

Wie immer sollte die Adventszeit ja eine ruhiger und besinnliche Zeit sein, doch wie immer war sie geprägt von Stress, Terminen, Dingen, die noch unbedingt erledigt werden sollten... Noch jetzt stehe ich voll unter Druck, da Strahlemann und ich die selbstgebastelten Weihnachtsgeschenke für die Verwandtschaft noch fertigstellen und Unmengen von Guetzli backen sollten... Nebenher läuft ja auch noch mein Job und das Training will auch nicht vernachlässigt werden.

Töchterchen robbt inzwischen ganz schnell und flink im ganzen Haus herum, sie hat zwei Zähnchen, isst am Mittag und am Abend (bald auch zum Zvieri) Brei, wird ansonsten noch gestillt und entwickelt sich prächtig.

So, jetzt sollte ich aber mit meinen Arbeiten weitermachen.

Seid lieb gegrüsst und habt eine schöne Weihnachtszeit!

20.12.11 14:56, kommentieren

Ich hab mich rar gemacht...

In letzter Zeit kam ich nicht wirklich dazu zu bloggen oder mich grossartig im Internet zu tummeln. Oftmals tue ich das momentan schnell vom Handy aus, aber zum Schreiben kam ich nun wirklich nicht.

Es hat sich einiges getan. Töchterchen ist nun schon fast sieben Monate alt, isst am Mittag und seit gestern auch am Abend Brei, ansonsten wird sie noch immer gestillt. Sie ist schon 71,5 cm gross und über 8 kg schwer. Sie robbt bereits seit einer Weile und kommt ihrem grossen Bruder nun beim Spielen auch schon mal in die Quere, was ihn aber nicht weiter stört. Klar hört man dann oft aus dem Spielzimmer: "Nein, das darfst du nicht nehmen, nein, das ist nicht für dich...!" aber trotzdem wünscht er sich immer wieder, dass ich sie im Spielzimmer auf den Boden legen und sehr oft hört man Baby- und Kinderlachen aus dem Zimmer. Die zwei verstehen sich gut und ich habe den Eindruck, dass sie schon jetzt zu einer richtigen Geschwistereinheit zusammengewachsen sind. Ich find's toll!

Weiter hat Töchterchen auch schon zwei Zähnchen, die aber ohne grössere Quereleien vom Töchterchen ihren Weg durchs Zahnfleisch gefunden haben.

Tja, es läuft, das Familienleben.

Seit dem 24. Oktober bin ich auch wieder am Arbeiten. An zwei Tagen in der Woche sind die Kids auswärts und ich auf der Arbeit. Doch in meinem Job ist es so, dass man auch mal an Tagen an denen man eigentlich nicht arbeiten würde weg muss und so war ich diese Woche zusätzlich zu den beiden anderen Tagen am Freitag und auch heute noch weg. Es muss also viel organisiert und Milch abgepumpt werden... Aber es geht und ich bin auch froh, dass ich ein wenig arbeiten kann. Für Strahlemann ist es sowieso kein Problem, wenn er zu seinem Gotti oder zur Tagesmutter kann, weil dort auch Kinder in seinem Alter sind, mit denen er super spielen kann und auch die Kleine scheint keine Probleme damit zu haben. Gottseidank!

Es hat sich nun also alles eingependelt. Familienleben, Arbeit, Organisation.... Aber der PC, ja der kommt zu kurz. Draussen Velofahren ist auch nicht mehr so. Drum wird das Training nun oft nach drinnen verlegt. Ich vebringe sicher drei Abende die Woche auf dem Hometrainer. Manchmal kann ich auch während dem Mittagsschlaf der Kids kurz trainieren und an den schönen Tagen möchte ich dann auch mal wieder raus aufs Fahrrad. Aber wir werden sehen.

Ich gebe mir Mühe mich demnächst wieder ein wenig öfter zu melden...

Seid lieb gegrüsst!

1 Kommentar 20.11.11 08:53, kommentieren